Was gibt es heute zu essen? Dolma, gefüllte Paprika.

Bist du Türkin? Nein, aber ich liebe die türkische Küche sehr und habe viele türkische Freunde, das Rezept habe ich von der Mutter einer guten Freundin und es gibt diese leckere gefüllte Paprika, besonders an heißen Tagen oft, da das Essen nicht zu schwer im Magen liegt und auch sehr leicht zuzubereiten ist.

Natürlich kommt es drauf an, wie viele Personen mitessen, ich gebe dieses Rezept jetzt für drei Erwachsene und zwei Kinder an. Meine Mutter kommt gleich zu uns, mein mittlerer Sohn hat bei ihr geschlafen und sie bringt ihn zurück, also sind wir heute drei Erwachsene und zwei Kinder. Die Kinder zähle ich aber bei den Paprikas nicht, da sie andere bekommen, aber das seht ihr später. Ihr müsst dann anhand eurer Personenanzahl die Zutaten erhöhen oder abrunden.

 


Ihr braucht:

6-9 grüne Paprika (die gibt es im türkischen Supermarkt, sie heißen Dolmalik biber)

500 g Rinderhackfleisch

150 g Reis (vorher mit warmem Wasser waschen)

1 Zwiebel

2 Tomaten

 

 

Tomatenmark Paprikamark

tiefgefrorene Kräutermischung oder frische Kräuter

Zum Würzen:

Salz, Paprika, Pfeffer, Olivenöl

 

Zum Anrichten, wenn man mag:

Joghurt 3,5% und Brot

 


Vegetarische Variante:

 

Meine älteste Schwester ist Vegetarierin, wenn sie zu Besuch kommt, nehme ich einen extra kleinen Topf und fülle 3 grüne Paprika extra für sie. Dazu mische ich den Reis mit getrockneten Tomaten und Gemüse, was ich gerade da habe (Zucchini, Auberginen), schmeckt auch sehr lecker.


Kinder-Variante:

 

 

Meine älteren Söhne mögen die grüne Paprika nicht, für sie kaufe ich immer längere, milde rote Paprika, ebenfalls im türkischen Supermarkt erhältlich und fülle diese mit der gleichen Hackfleischfüllung.

 


 Bei den grünen Paprika müsst ihr den Deckel abschneiden und das Innere entnehmen, danach noch einmal waschen. Die roten Paprika einfach der Länge nach halbieren und auch aushöhlen. Für die Füllung das Hackfleisch, den gewaschenen Reis, die klein gehackte Zwiebel, 1 Teelöffel Paprikamark, 1 Esslöffel Tomatenmark, 1 Esslöffel Kräuter, 1 Esslöffel Olivenöl, Salz, Pfeffer und ein halbes kleines Glas (ca. 50 ml) Wasser und Paprika vermischen.

 

Damit die Paprika füllen, auch die roten. Die Tomaten fein würfeln und auch auf jede Paprika 2-3 Stücken darauf geben.  

Die grünen Paprika wieder mit ihrem Deckel in einen Topf stellen und die roten Paprika in eine Auflaufform. Den Boden der Form und des Topfes mit ein wenig Wasser (50-100 ml – je nach Topf oder Auflaufform) füllen, worin 2 Teeöffel Tomatenmark und 1 Teelöffel Paprikamark aufgelöst wurden, jeweils einen Teelöffel Olivenöl und die restlichen Tomaten in der Soße verteilen. Noch einmal nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.

 

Den Topf mit der grünen Paprika zum Kochen bringen, dann bei kleiner - mittlerer Hitze ungefähr eine Stunde auf dem Herd dünsten.

Die rote Paprika bei ca. 180 Grad Umlufthitze 45 Minuten im Backofen lassen, je nach Ofen immer mal wieder beobachten, dass es nicht zu knusprig wird.


Wenn alles fertig ist, einfach mit Joghurt und Brot servieren, schön einfach, leicht und lecker.  

Schreibt mir in euren Kommentaren, ob ihr das Gericht kennt, anders kocht, ausprobiert habt oder was ihr sonst sagen möchtet. Ich freue mich darauf!

 

Das nächste Mal wollte ich entweder die schnellsten Quesadillas zeigen oder eine leckere Mandeltorte …

                                      worauf habt ihr mehr Lust?

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Free24 (Sonntag, 10 Juli 2016 15:55)

    Ich liebe gefüllte Paprika <3<3

  • #2

    Sezen (Sonntag, 10 Juli 2016 21:14)

    Mandeltorte :)

  • #3

    Ela (Sonntag, 31 Juli 2016 20:03)

    Danke für das Rezept, da es einer meiner Lieblingsessen ist, kann ich es mir jetzt immer selber zubereiten :)