Ganz viel Trubel in 2016 und die Pläne für 2017

Einen wunderschönen Weihnachtsgruß zwischen Weihnachten und Neujahr an euch alle. Ich habe mir gedacht, es wird Zeit für ein Resümee von 2016, gleichzeitig möchte ich einen Ausblick auf 2017 und meine Pläne geben. 

2016 war privat und beruflich einiges bei mir los. Wie viele von euch wissen, habe ich im April meinen dritten Sohn zur Welt gebracht und privat hat sich alles noch einmal bei uns geändert. Unsere Familie ist noch mehr zusammengerückt und alle sind ganz verrückt nach unserem kleinen Engel. 

Eigentlich wollte ich etwas kürzer treten:

2016 steht ja eh ganz im Stern von El Puerto, ich hatte schon ein Buch vorgeschrieben, doch bereits sehr schnell habe ich gemerkt, dass meine Ideen nur so aus mir herausgesprudelt sind, auch wenn ich gerade erst ein Kind zur Welt gebracht habe. Oder vielleicht auch genau deshalb. So habe ich mich jedes Mal, wenn der Kleine schläft, hingesetzt und habe geschrieben, und mache es immer noch, da ich als Künstlerin gar nicht anders kann, als meine Ideen und Gedanken auch festzuhalten und mir es auch wirklich gut tut, aus dem Alltag in diese tollen Welten einzutauchen und ein wenig eine Auszeit zu nehmen.

Für mich ist meine Arbeit ja keine Arbeit, sondern eine Liebe und eine Leidenschaft, ohne die ich gar nicht mehr kann und die ich einfach nur genieße. 

Ich habe 2016 auch mit diesem Blog begonnen, da ich meine Leser ein wenig mehr in meine private Welt eintauchen lassen möchte und anderen Müttern zeigen möchte, wie das Leben mit drei Söhnen und Beruf ist und auch, dass niemand perfekt ist und das auch gut so ist, doch in letzter Zeit habe ich es zeitlich nicht geschafft, viel für den Blog zu tun, da meine Bücher vorgehen und ich damit zu tun hatte. Ich werde aber auch weiterhin hin und wieder hierfür etwas verfassen und spätestens, wenn der Kleine im Kindergarten ist, regelmäßig am Blog arbeiten. 

Wie schon erwähnt, stand 2016 alles im Zeichen von El Puerto. Diese Reihe ist für mich auch etwas ganz Neues und ich gehe immer noch ganz aufgeregt an die Arbeit.

 

Die Geschichte um Belinda, Vidal und allen anderen hebt sich allein dadurch schon von meinen vorherigen Büchern ab, dass sie nicht in jedem Teil für sich abgeschlossen sind. 

Für die Leser ist das natürlich teilweise fies, doch ich finde, die Buchreihe ist so spannend, dass man gar nicht so einfach ein Buch abschließen kann, die Geschichte ist noch mittendrin, man kann sie nicht einfach abschließen oder größere Zeitsprünge machen, nur so kann man diese Spannung auch beibehalten. 

Es ist schwer, mit so vielen Personen, die in El Puerto vorkommen, umzugehen und allen gerecht zu werden, doch bei solch einer großen Reihe muss das auch sein, damit man sie am Leben halten kann. 

Zudem ist es bei mir auch vorher nie irgendetwas planbar, ich schreibe und währenddessen formen sich neue Gedanken und Geschichten und ich schreibe sie auf, dann merke ich plötzlich, oh, da ist schon wieder das nächste Buch voll und so ist nun gerade Teil 4 erschienen und es werden noch einige kommen. Meine Ideen dazu sprudeln weiter fleißig, ich selbst liebe diese Reihe und finde es auch spannend, das erste Mal jemanden wie Benjamin mit einzubauen, der krank und unberechenbar ist und eine ganz neue und unbekannte Gefahr für alle Mitglieder der Familias darstellt. 

So ist das mit meinen Ideen und irgendwie hat mich die Geburt nur noch ideenreicher werden lassen, so kam es auch, dass ich die Geschichte von Lia aufschreiben musste, die niemals geplant war. Ich bin da wirklich sehr dankbar für. Ich kenne Autoren, die haben Schreibblockaden oder ihnen fehlen Ideen, bei mir ist es das Gegenteil. Ich habe Ideen für mindestens zehn weitere Bücher, mir fehlt nur die Zeit, all das, was sich in meinen Kopf befindet, aufzuschreiben. 

Natürlich könnte ich auch sagen, dass ich solche Ideen wie die um Lia einfach nach hinten stelle und mich erst aktuellen Projekten widme, doch ich arbeite nicht nach Plänen und Linien, sondern nach meinen Gefühlen und meinem Herzen und ich musste diese Geschichte einfach zu Papier bringen. 

Als ich sie angefangen habe, war ganz klar, dass es nur ein Roman werden sollte … ja, aber so wie ich bin und wie ich schreibe, ist auch daraus nichts geworden. Das Buch an sich ist zwar in sich abgeschlossen, aber es wird einen weiteren Teil dazugeben, vielleicht auch mehr, ich lege mich da lieber nicht mehr fest, doch ich denke, meine Leser freuen sich über jedes Buch, was neu auf den Markt kommt und ich finde es auch nicht gut, Geschichten so schnelllebig zu erzählen.

Wenn sich in manchen Büchern Menschen treffen und schon zwei Seiten später von der großen Liebe die Rede ist, bin ich immer kein sehr großer Fan davon und versuche lieber, meinen Lesern die Geschichte drum herum so zu erzählen, dass sie die Schritte und Entscheidungen der Personen nachvollziehen können und verstehen, wieso gewisse Gefühle entstehen oder Entscheidungen getroffen werden. 

Natürlich haben die Veränderungen in meinem Privatleben auch Auswirkungen auf meinen Beruf. Normalerweise gebe ich ja immer relativ genau bekannt, was wann erscheint, doch leider ist das für mich gerade nicht mehr so leicht. Mein Kleiner wird größer und schläft natürlich auch nicht mehr so viel am Tag, sodass ich nicht mehr ganz so viel zum Arbeiten komme. Deswegen habe ich beschlossen, keine exakten Daten für das nächste Jahr zu geben. Es wird einen neuen Teil zu El Puerto geben, womit ich im Januar beginne. Ob dieser im März oder April erscheint, kann ich nicht genau sagen, ich hoffe, ihr habt dafür Verständnis, doch ich möchte wirklich nur arbeiten, wenn mein Baby schläft oder mein Mann Zeit mit ihm verbringt und sonst alle Zeit für die Familie investieren. 

Danach möchte ich den zweiten Teil zu Lia schreiben, der hoffentlich im Sommer erscheinen wird. Da diese Buchreihe dicker ist, kann ich das noch weniger einschätzen, aber das nächste Buch wird sicherlich im Sommer auf den Markt kommen. Eventuell geht mein Sohn nächstes Jahr im September schon für ein paar Stunden am Vormittag in die Kita, allerdings nur, wenn ich einen Platz in der Kita bekomme, wo auch meine beiden großen Söhne waren, wo ich die Erzieher und den Koch sehr gut kenne und wir allen vollkommen vertrauen und es für uns sehr familiär ist.

Davon hängt dann auch ab, was nach dem Sommer passiert. Am liebsten würde ich 2017 zwei Teile zu El Puerto und zwei Teile zu Lia auf den Markt bringen und einen kleinen Bonus zu der Llora por el amor-Reihe. Ich weiß nicht, ob das realistisch ist, ich möchte auch nicht unter Stress arbeiten und deswegen verspreche ich nichts, gebe aber mein Bestes und durch meine sozialen Plattformen erfahrt ihr ja eh immer alle Neuigkeiten als Erste.

Ich hoffe, dass ich vielen von euch mit meinem Adventskalender etwas zurückgeben konnte und werde auch im nächsten Jahr wieder einige Überraschungen für euch bereithalten. 

Ich beende das Jahr sehr demütig, glücklich und dankbar. Ich bin gesegnet mit drei wundervollen gesunden Söhnen, habe meinen besten Freund und meine große Liebe in einer Person an meiner Seite und weiß, dass er mich ebenso sehr liebt wie ich ihn, wirklich wahres Glück. Meine Familie ist an meiner Seite und wir leben ein gutes Leben. Ich liebe meine Arbeit, aber all das ist für mich nicht selbstverständlich und ich kann gar nicht oft genug Danke sagen. 

Euch allen wünsche ich von Herzen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. 

Genießt das Leben und eure Familien und lasst mir in euren Kommentaren Ideen und Wünsche für 2017 da. 

Jaliah 

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Jessica (Donnerstag, 29 Dezember 2016 16:08)

    Jaliah deine Bücher sind einfach atemberaubend! Ich beneide dich für deine Kreativität und das du es als Mutter schaffst so sehr an deine Leser zu denken... du kannst dir nicht vorstellen wie viel mir deine Bücher bedeutet angefangen habe ich mit der llora Reihe aus diesem Grund wird sie immer die Nummer eins bleiben ich werde sie mir bald erneut durchlesen einfach um erneut in die wundervolle Welt von Bella und Paco zu verschwinden.... aber ich liebe auch die El destino Reihe und die El Puerto Reihe unbeschreiblich sehr! Und die neue Geschichte mit Lia hat sofort mein Interesse geweckt danke liebe Jaliah danke für deine wundervollen Bücher und dafür das ich das lesen dank dir liebe ( übrigens habe ich um die 20 Bücher und alle sind von dir! <3 ) Wir freuen uns 2017 auf dich und die wundervolle Welt Puerto Ricos

  • #2

    Janina (Donnerstag, 29 Dezember 2016 16:29)

    Liebe Jaliah J
    Die Pläne hören sich wirklich toll an und es ist schön, das ich mich schon auf was freuen kann, nächstes Jahr :). Ich würde es lieben wenn der vielleicht llora por el amor Bonus über Damian wäre aber das liegt in Ihrer Hand. Vielen Dank für diese wunderschönen Bücher, Ideen und vorallem Ihre Zeit. Es ist bestimmt nicht leicht alles so gut unter einen Hut zu bringen. Ich hoffe das sie auch weiterhin glücklich bleiben und das neue Jahr für Sie und Ihre Familie nur gutes verheißt :) ❤️

  • #3

    Isil Celik (Donnerstag, 29 Dezember 2016 17:46)

    Danke für den Aublick für das kommende Jahr! Ich lese zur Zeit erneut die Puerto Reihe und finde es so gut, dass die Geschichte über mehrere Teile geht und nicht schon in einem abgeschlossen wird! Ich wünsche mir, dass es mindestens noch 3-4 Teile zu dieser Reihe geht! Danke für deine Bücher Jaliah!

  • #4

    Mina (Donnerstag, 29 Dezember 2016 18:56)

    Liebe Jaliah,
    ich als Ihre Leserin, spreche auch Ihnen einen Dank aus. Für uns ist es nämlich auch nicht selbsverständlich, dass Sie so schnell und so viele Bücher auf den Markt bringen. Wie Sie schon erwähnt hatten manche Autoren brauchen da ihre Zeit. Bei Ihnen ist es anders, denn man kann es kaum erwarten bis das nächste Buch im Handel ist, was Ihnen wirklich schnell gelingt. Somit wünsche ich Ihnen für das kommende neue Jahr ein ebenso erfülltes und ideenreiches Jahr wieder.
    Lg Mina:-)

  • #5

    Elvira (Freitag, 30 Dezember 2016 00:53)

    Liebe Jaliah,
    Danke für alle deine Bücher ich liebe jede Geschichte jedes Buch jede Person im Buch und ich freue mich immer sehr wenn ein neues Buch raus kommt ich versuche jeden von deinen Büchern zu begeistern! Wie wäre es mit was ganz neuem? Vielleicht über eine Familia in Russland? Von den latinos und dem warmen meer in die Kälte und den Schnee? Vielleicht sogar Puerto Rico damit verbinden und die Kulturen oder wie wäre es wenn ein Russe aus einer russisch familia sich verliebt in eine von Puerto Rico ( wegen der unterschiedlichen Kulturen wäre bestimmt schön ) aber keineswegs El Puerto, eine Kleinigkeit wie liebe , El destino und vor allem lora por El Amor sind viel wichtiger und gehen vor!!! Ich suchte deine Bücher

  • #6

    seks za darmo (Montag, 04 September 2017 19:19)

    Drzazgowski

  • #7

    ogłoszenia erotyczne (Dienstag, 05 September 2017 13:12)

    niezastawianie

  • #8

    szukam seksu (Freitag, 08 September 2017 20:22)

    scukrzeliby

  • #9

    www (Samstag, 09 September 2017 15:41)

    bengal

  • #10

    tarot miłosny (Donnerstag, 14 September 2017)

    czarnoszyim

  • #11

    dupodajki (Donnerstag, 14 September 2017 21:19)

    pobielawszy

  • #12

    sekstelefon (Freitag, 20 Oktober 2017 13:11)

    czechowiczanin

  • #13

    oglądaj ofertę (Freitag, 20 Oktober 2017 14:48)

    nieprzyrumieniany